Asana Labor: Die Kunst der Vorwärtsbeugen

YOGALIFE, München

20. September 2020 /13.00 – 16.00 Uhr

Sowohl sitzende als auch stehende Vorbeugen haben viele verschiedene Vorteile zu bieten. Sie erzeugen Länge und Raum in der Wirbelsäule und ihre nach Innen kehrende Natur fördert unsere Selbstwahrnehmung. Vorbeugen können aber auch eine Herausforderung sein, vor allem für jemanden mit kurzen Beinrückseiten. Außerdem werden übliche körperliche Muster, wie z.B. über- und verspannte Rückenmuskulatur, oft in den Vorbeuge-Haltungen verstärkt. Die gute Nachricht ist aber, dass Yoga-Asana uns helfen kann, diese physischen Muster aufzulösen. Gleichzeitig werden wir fähig, uns selbst auf eine neue Art und Weise zu sehen und zu erfahren.

Der Schlüssel dafür ist die optimale Ausrichtung des Körpers. Dieses vielseitige Bewusstsein darüber, wie wir uns bewegen, hilft uns, eine tiefere und reichere Asana-Praxis zu kultivieren. Es geht aber nicht darum, wie tief man in eine Vorbeuge gehen kann. Es geht darum, das Verständnis über seinen eigenen Körper zu verstärken. Dies bietet uns die Gelegenheit, eine völlig neue Leichtigkeit in den Vorbeugen zu entdecken.

In diesem Workshop werden verschiedene Vorbeuge-Haltungen erforscht und geübt. Wir lernen, welche Muskeln man aktivieren soll, und wie man die Gelenke für eine gesunde Vorbeuge integriert und stabilisiert. Hilfsmittel, wie Yoga-Blöcke, Decken und die Wand werden benutzt, um ein optimales Bhavana – Gefühl – in den Haltungen zu erzeugen.

Der Workshop ist für alle Level geeignet.

Teilnahmegebühr für Mitglieder: 35 EUR

Teilnahmegebühr für Gäste: 45 EUR

Anmeldung erforderlich ->

Asana Labor: Die Kunst der Vorwärtsbeugen